Das Zentrum für internationale Zusammenarbeit der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln organisiert verschiedene, in jährlichem Turnus stattfindende Summer Schools unter dem Titel „Doing Business in Germany“ (DBi Germany). Die Veranstaltungen richten sich an (Executive-) MBA-Studenten der mehr als 120 internationalen Partner-Institutionen der Fakultät.

Die Summer School mit dem thematischen Schwerpunkt Energiewirtschaft fand dieses Jahr vom 04. bis 15. März 2018 statt. Neben Stationen in Bonn, Berlin, Leipzig besuchten die 12 teilnehmenden (Executive-)MBA-Studenten aus den USA und Australien verschiedene Unternehmen und wissenschaftliche Einrichtungen in Köln. Auch ATHION beteiligte sich mit einem im ATHION Office stattfinden Vortrag an der DBi Germany Energy Study Tour 2018.

Timo Panke, Business Development Manager bei ATHION, stellte dabei zunächst das Geschäftsmodell und die Produkte von ATHION vor und berichtete von den strategischen Herausforderungen von Startups in der Energiewirtschaft. Im Anschluss erläuterte Mirko Hackbarth, ATHION Projektingenieur, die Umsetzung der wirtschaftlichen Optimierung von Energieerzeugern und -verbrauchern mit Hilfe von ATHION OPTIMIZATION. Zur Veranschaulichung der präsentierten Inhalte führte er die MBA-Studenten durch das ATHION Kundenportal und zeigte die Live-Demo eines Kunden, der ATHION OPTIMIZATION für den optimierten Betrieb seines Nahwärmenetzes nutzt.

Im Anschluss an den Aufenthalt bei ATHION ging es für die internationale Studentengruppe zu einer Führung durch den Kölner Dom.

Menü