Das Zentrum für internationale Zusammenarbeit der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät organisiert die jährlich stattfindende Summer School Doing Business in Germany (DBi Germany), die sich an (Executive-)MBA-Studenten der mehr als 120 internationalen Partner-Institutionen der WiSo-Fakultät der Universität zu Köln richtet.

In diesem Jahr lag der thematische Schwerpunkt der 12-tägigen Summer School, die vom 5. bis 16. März 2017 stattfand, auf dem Thema Energiewirtschaft. Unter dem Titel „Strategic Challenges of Energy Start-ups“ beteiligte sich auch ATHION mit einem im ATHION Office stattfinden Workshop für die 11 teilnehmenden (Executive-)MBA-Studenten aus den USA, Kanada, Australien und Argentinien an der DBi Germany Study Tour 2017.

Geschäftsführer Christoph Kosmehl erläuterte zunächst anhand einer Live-Demo des ATHION-Systems die digitalen Dienstleistungen der ATHION GmbH inklusive der darin Anwendung findenden Methoden. Des Weiteren präsentierte er seine Sicht auf die strategischen Herausforderungen für Start-ups im Bereich Energie, die in großer Runde diskutiert wurde. Abschließend präsentierte eine Auswahl von MBA-Studenten die Ergebnisse einer von ATHION gestellten Case Study zum Thema „Pricing Mechanism for Digital Energy Services“ und diskutierte diese mit ATHION Mitarbeitern. Im Anschluss an den Workshop bei ATHION ging es für die internationale Gruppe weiter zum Kölner Dom.

Programm der Summerschool

Menü