22.11.2017
PROCESS

Chemie 4.0: Chancen & Herausforderungen

Die Digitalisierung durchdringt die Chemie immer tiefer; das zeigt sich auch auf dem 1. Smart Process Manufacturing-Kongress im Oktober. Die Vernetzung des technischen Equipments optimiert die Prozesse – sie werden wirtschaftlicher, effizienter, flexibler. Darüber hinaus eröffnen plattformbasierte Wertschöpfungsnetzwerke interessante Geschäftsmodelle.

Im Rahmen der Start-up Session auf dem Kongress in Würzburg präsentierte Lisann Rommerskirchen, Senior Sales & Marketing Managerin bei ATHION, Lösungen zur intelligenten Analyse und Optimierung von komplexen Energiesystemen. Digital Energy Services – das sind Dienstleistungen wie automatisierte Energiedatenanalysen, selbstlernende Prognoseverfahren oder die Optimierung der Einsatzplanung von Erzeugung und Verbrauch. Dazu nutzt ATHION KI-Konzepte und Verfahren der mathematischen Optimierung.

Den kompletten Artikel finden Sie hier.

PROCESS Ausgabe 11/12-2017

Menü