Bisher spielen bei Industrieunternehmen in der Produktionsplanung oft die Auftragslage oder Personal- und Maschinenverfügbarkeit eine übergeordnete Rolle. Dabei lohnt sich auch ein Blick auf das eigene Energiesystem und die Nutzung von Flexibilität auf Erzeugungs- und Verbrauchsseite.

Mit ATHION OPTIMIZATION können Flexibilitäten erkannt und Preisschwankungen am Energiemarkt genutzt werden. Die optimierten Einsatzfahrpläne tragen damit wesentlich zur Steigerung der Wirtschaftlichkeit bei.

Wie Industrieunternehmen mit ATHION OPTIMIZATION ihre Anlagen nach dem Strompreis fahren können, beschreibt IT&Production – das wichtigste Magazin für Industrie 4.0 und Industrie IoT – in seiner aktuellen Ausgabe.

Den ganzen Artikel lesen Sie hier.

 

 

Menü